Veranstaltung am

Veranstaltungsort: Online per Zoom

Buchpräsentation im Rahmen der Reihe „Druckfrisch. Globalisierungsstudien und europäische Geschichte“ in Kooperation mit dem European Network in Universal and Global History und dem Leipzig Research Centre Global Dynamics

Nachdem sich Historiker:innen lange Zeit vor allem mit der Frage beschäftigt haben, wie die Geschichte der eigenen Nation geschrieben werden kann, beschäftigen sie sich in letzter Zeit immer mehr mit dem Problem einer europäischen Geschichte. Ein transnationales Autor:innenteam hat dafür den originellen Zugang gewählt, eine mehrbändige Geschichte des Kontinents anhand der Infrastrukturen zu entwerfen, die ihn zusammenhalten und mit anderen Weltregionen verknüpfen, aber auch in verschiedene Netze teilen.

So geraten Eisenbahnstrecken, Pipelines, Telefonnetze und Kanäle in den Vordergrund, wo sonst Krieg, Politik und kulturelle Höhepunkte die Seiten füllen. Eine solche Perspektive bietet überraschende Einblicke nicht nur in die Befestigung und Überschreitung nationaler Grenzen, sondern auch in das Fortbestehen europäischer Infrastrukturen während des Kalten Krieges. Sie verdeutlicht auch, dass europäische Integration nicht nur ein Willensakt von Politiker:innen und Bürger:innen ist, sondern auch davon abhängt, ob eine funktionierende Infrastruktur Austausch und Begegnung ermöglicht.

Die Veranstaltung stellt die gesamte Buchreihe vor und rückt dabei einen Band, der die Einbindung europäischer Infrastrukturen in weltweite Netze besonders betont, in den Vordergrund.

 

Mit Corinna Unger (European University Institute Florenz) und Dirk van Laak (ReCentGlobe)

Corinna Unger, Professorin für Global History am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz, stellt das Gesamtprojekt vor und diskutiert es mit dem Leipziger Professor für Neuere Geschichte, Dirk van Laak, der zusammen mit seiner portugiesischen Kollegin Maria Diogo Europas Infrastrukturen im globalen Kontext beschrieben hat.

 

Zum Zoom-veranstaltungslink

 

Kontakt

Leipzig Research Centre Global Dynamics
SFB 1199
E-Mail: sfb1199(at)uni-leipzig.de
Tel: 0341 / 973 77 57

__________

Druckfrisch. Globalisierungsstudien und europäische Geschichte ist eine Veranstaltungsreihe des European Network in Universal and Global History und des Research Centre Global Dynamics der Universität Leipzig. Gerichtet an eine interessierte Öffentlichkeit in und außerhalb der Universität bietet die Reihe seit 2012 ein Forum für Neuerscheinungen in den Bereichen der Globalisierungs- und regionalwissenschaftlichen Studien.